Tennis Davis Cup
Argentinien setzt auf Nalbandian und del Potro

Im Davis-Cup-Finale werden Juan Martin del Potro und David Nalbandian das argentinische Team anführen. Finalgegner Spanien bangt um die Teilnahme von Rafael Nadal.

Juan Martin del Potro und David Nalbandian führen das argentinische Tennisteam in das Davis-Cup-Finale gegen Spanien. Neben dem Acht- und Elftplatzierten der Weltrangliste nominierte Kapitän Alberto Mancini zusätzlich Agustin Calleri und Jose Acasuso. Das Finale findet vom 21. bis 23. November im argentinischen Mar del Plata statt.

Finalgegner Spanien hofft unterdessen weiter auf eine Teilnahme des Weltranglistenersten Rafael Nadal. Der Wimbledon- und French-Open-Sieger laboriert an einer Sehnenscheidenentzündung im rechten Knie und wird frühestens in der kommenden Woche wieder mit dem Training beginnen. "Ich werde am Montag weitere Tests machen", erklärte Nadal. "Die Ärzte haben mir erklärt, dass mein Körper noch Zeit zur Regeneration braucht." Der Mallorquiner hatte wegen der Verletzung auch seine Teilnahme am Masters-Cup (9. bis 16. November) in Shanghai absagen müssen.

Für Spanien wäre es nach 2000 und 2004 der dritte Davis-Cup-Sieg, für Argentinien wäre es der erste Triumph in der 108-jährigen Geschichte des Wettbewerbs. Zuletzt hatten die Südamerikaner 2006 gegen Russland 2:3 verloren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%