Tennis Davis Cup
Russland startet mit Problemen gegen Tschechien

Im Davis-Cup-Viertelfinale gegen Tschechien kam Russland nach dem ersten Tag nur zu einem 1:1. Auch bei der Partie Argentinien gegen Schweden ist nach Tag eins noch alles offen.

Ein Spaziergang wird das Viertelfinale im Davis Cup für das russische Team nicht werden. Tschechien hat die Partie gegen den Vorjahresfinalisten in Moskau am ersten Tag offen gehalten. Nach dem 6:7 (5:7), 4:6, 6:3, 6:2, 6:4 von Marat Safin gegen Tomas Berdych glich Radek Stepanek mit dem 6:3, 6:2, 6:4 gegen Igor Andreew zum 1:1 für Tschechien aus.

Andreew hatte im Halbfinale 2007 gegen Deutschland an gleicher Stelle Tommy Haas und Co. fast im Alleingang besiegt. Das Finale in den USA hatten die Russen dann mit 1:4 verloren.

1:1 auch bei Argentinien gegen Schweden

Auch in Buenos Aires büßte Gastgeber Argentinien seine 1:0-Führung gegen Schweden ein. David Nalbandian hatte gegen Thomas Johansson mit 6:2, 5:7, 6:4, 6:2 gewonnen, doch Jose Acasuso war beim 0:6, 4:6, 1:6 gegen Robin Söderling chancenlos.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%