Tennis International
Marat Safin sagt Masters-Cup verletzungsbedingt ab

Der Russe Marat Safin hat seine Teilnahme beim Masters-Cup der acht weltbesten Tennis-Spieler in Schanghai (13. bis 20. November) verletzungsbedingt abgesagt. Safin laboriert an einer Bänderdehnung im Knie.

Australian-Open-Sieger Marat Safin hat seine Saison für beendet erklärt und fällt damit außer für das ATP-Turnier ab Montag in Paris auch für den Masters-Cup der acht weltbesten Tennis-Spieler in Schanghai (13. bis 20. November) aus. Russlands Verbands-Präsident und Daviscup-Kapitän Schamil Tarpischew begründete Safins Entschluss beim ATP-Turnier in St. Petersburg mit der Notwendigkeit einer vollständigen Genesung von den Folgen einer Operation am linken Knie.

Während Safin als erster Profi für Schanghai absagte, ist der Russe in Paris der vierte prominente Ausfall. Denn zuvor hatten bereits der spanische French-Open-Gewinner Rafael Nadal und US-Open-Finalist Andre Agassi (USA) ihren Verzicht auf einen Start in der französischen Metropole erklärt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%