Tennis International
Navratilova besitzt wieder tschechischen Pass

Die Ex-Nummer eins im Frauen-Tennis, Martina Navratilova, hat wieder die tschechische Staatsbürgerschaft angenommen. Die 51-Jährige behält aber auch ihren US-amerikanischen Pass.

Tennis-Ikone Martina Navratilova hat 33 Jahre nach ihrer Flucht in die USA wieder einen tschechischen Pass erhalten. `Ich habe ihn am 9. Januar von den Behörden in Prag feierlich überreicht bekommen', sagte die 51-Jährige. Die langjährige Weltranglisten-Erste behält aber auch ihre US-Staatsbürgerschaft, die sie seit 1981 hat.

Martina Navratilova hatte 1975 auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges in den USA um politisches Asyl gebeten. Die damalige Tschechoslowakei hatte ihr daraufhin die Staatsbürgerschaft entzogen. 1981 wurde Martina Navratilova US-Staatsbürgerin.

Im vergangenen Jahr hatte sich Navratilova in ihrer zweiten Heimat als erbitterte Gegnerin von US-Präsident George W. Bush geoutet. `Niemand hat damals in der Tschechoslowakei ein kommunistisches Regime gewählt, es wurde den Menschen aufgezwungen', sagte sie der tschechischen Tageszeitung Lidove Noviny: `Im Gegensatz dazu ist Präsident Bush ein Ergebnis freier Wahlen in einem freien Land. Dafür muss man sich schämen.'

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%