Tennis International
Weltverband sieht Federer und Henin erneut vorn

Wie schon im Vorjahr haben Roger Federer und Justine Henin bei der Entscheidung des Tennis-Weltverbandes ITF das Rennen als "Spieler des Jahres" gemacht. Der Schweizer Federer gewann zum vierten Mal hintereinander.

Die Hackordnung im internationalen Tenniszirkus bleibt unverändert. Auch zum Ende des Jahres 2008 haben in der Gunst des Tennis-Weltverbandes ITF Roger Federer und Justine Henin die Nase vorn. Der Schweizer und die Belgierin wurden wie im Vorjahr zu den "Spielern des Jahres" ernannt. Dies gab die ITF am Montag bekannt. Für Federer ist es bereits das vierte Mal in Folge, für Henin die dritte Auszeichnung nach 2003 und im Vorjahr.

"Mein bestes Tennis wird noch kommen"

"Es ist eine große Ehre. Jedes Jahr bringt neue Herausforderungen, und ich bin stolz, dass ich in der Lage bin, mein Niveau zu halten. Es macht mich stolz, erneut drei Grand-Slam-Titel gewonnen zu haben", sagte der Weltranglistenerste, dem aber erneut der French-Open-Triumph verwehrt blieb.

Justine Henin gewann in diesem Jahr in Paris und bei den US Open. Die 25-Jährige feierte insgesamt zehn Turniersiege, so viele wie nie zuvor. "Das war definitiv das beste Jahr meiner Karriere, aber ich denke, mein bestes Tennis wird noch kommen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%