Tennis US-Open
Grönefeld trennt sich von Coach Font de Mora

Anna-Lena Grönefeld und ihr Trainer Rafael Font de Mora gehen in Zukunft getrennte Wege. Zwei Tage nach ihrem Aus bei den US Open gab das Management Grönefelds diesen Schritt bekannt.

Nur zwei Tage nach ihrem bitteren Erstrundenaus bei den US Open in New York haben Anna-Lena Grönefeld und ihr Trainer Rafael Font de Mora die Zusammenarbeit beendet. Ihr Management gab die Trennung am Mittwoch bekannt. Demnach wird der Spanier Grönefeld aber im Doppel in New York noch betreuen.

"Die Entscheidung ist nach einem sehr sachlichen Gespräch noch am Montagend gefallen. Gespräche in die Richtung gab es aber schon länger", sagte George Pascal von Grönefelds Marketing-Agentur. Die Nordhornerin selbst wollte sich zunächst nicht äußern. Grund für die Trennung waren laut Pascal ausschließlich sportliche Gründe. Der Management-Vertrag zwischen Grönefeld und Font de Mora, der unter anderem die Turnierplanung betrifft, ist vorerst nicht betroffen.

Mit wem Grönefeld in Zukunft zusammenarbeiten wird, ist noch offen. "Sie ist sehr, sehr angeschlagen", sagte Pascal. Grönefeld lebte und trainierte seit 2003 in der Tennisakademie von Font de Mora in Arizona. Unter seiner Anleitung schaffte sie in diesem Jahr den Viertelfinal-Einzug bei den French Open und den Sprung unter die Top 15 der Weltrangliste.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%