Tennis US-Open
Haas zieht nach Krimi ins Viertelfinale ein

Nerven wie Drahtseile bewies Tommy Haas im Achtelfinale der US Open gegen den Russen Marat Safin. Der deutsche Daviscup-Spieler gewann im Tiebreak des fünften Satzes mit 7:5 und trifft nun auf Nikolai Dawidenko.

In einem Achtelfinale zwischen "Genie und Wahnsinn" hat Tommy Haas seinen Kumpel Marat Safin niedergerungen und darf bei den US Open weiter vom großen Coup träumen. Der gebürtige Hamburger setzte sich im riesigen Arthur-Ashe-Stadium in seinem zweiten Fünf-Satz-Krimi in Folge am Mittwochabend mit 4:6, 6:3, 2:6, 6:2, 7:6 (7:5) gegen den früheren Turniersieger aus Russland durch und steht zum zweiten Mal nach 2004 im Viertelfinale von New York.

"Ich bin überglücklich, wieder im Viertelfinale zu stehen. Am Ende war es ein Glücksspiel. Es ist immer schwierig, gegen einen Freund zu spielen. Letzlich sind wir aber Sportler und Profis. Ich habe...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%