Tennis WTA
Pierce kommt in den USA unters Messer

Die verletzte Französin Mary Pierce will ihre Tenniskarriere unbedingt fortsetzen und lässt sich in den USA am Knie operieren. Die 31-Jährige hatte am Donnerstag beim WTA-Turnier in Linz einen Kreuzbandriss erlitten.

Trotz schwerer Verletzung gibt die Französin Mary Pierce offenbar noch nicht auf und will ihre langjährige Tenniskarriere fortsetzen. Nach ihrem Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie wird die ehemalige Australian- und French-Open-Siegerin in den USA operiert und beginnt danach mit der Reha. Das teilte ihr Fitness-Trainer Xavier Moreau am Montag mit. Moreau geht davon aus, dass die 31-Jährige trotz der drohenden sechsmonatigen Pause ihre Laufbahn fortsetzen wird. "Mary ist mental sehr stark. Sie möchte nicht mit dem Tennis aufhören und auf die Courts zurückkehren", sagte Moreau.

Pierce hatte beim WTA-Turnier am vergangenen Donnerstag im österreichischen Linz im Achtelfinale gegen die Russin Wera Swonarewa beim Stand von 6:4, 6:6 drei Matchbälle, als sie auf der Grundlinie stürzte und sich verletzte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%