Tennis WTA
Safina auch in Madrid nicht zu schlagen

Dinara Safina hat eine Woche nach ihrem Turniersieg in Rom auch das WTA-Turnier in Madrid gewonnen. Die Weltranglistenerste setzte sich gegen die Dänin Caroline Wozniacki durch.

Die Tennis-Weltranglistenerste Dinara Safina hat ihren zweiten Turniersieg innerhalb einer Woche gefeiert und sich in die Favoritenrolle für die French Open (24. Mai bis 7. Juni) gespielt. Beim erstklassig besetzten WTA-Turnier in Madrid gewann die Russin das Finale 6:2, 6:4 gegen Caroline Wozniacki aus Dänemark. Erst in der Vorwoche hatte Safina in Rom den Titel geholt, nachdem sie zuvor auch in Stuttgart im Finale gestanden hatte.

Beim zweiten Grand Slam des Jahres in Paris ist Safina nun heiße Titelanwärterin, schon bei den Australian Open hatte sie sich zu Jahresbeginn ins Finale gespielt. In Roland Garros hatte sie im vergangenen Jahr das erste Grand-Slam-Finale ihrer Karriere gegen Ana Ivanovic aus Serbien verloren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%