Tischtennis National
Boll im Halbfinale - Aus für Ovtcharov

Beim Tischtennis-Weltcup in Magdeburg konnte sich Timo Boll mit 4:3 gegen Chuang Chih-Yuan durchsetzen. Für Dimirij Ovtcharov war das Turnier jedoch im Viertelfinale zu ende.

Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) darf beim Tischtennis-Weltcup in Magdeburg weiter auf seinen dritten Titeltriumph hoffen. Der Weltranglistenzweite erreichte durch einen 4:3-Erfolg gegen den 14 Plätze tiefer eingestuften Taiwanesen Chuang Chih-Yuan das Halbfinale und fordert am Sonntag im Kampf um den Einzug ins Endspiel den chinesischen Weltmeister Wang Hao heraus.

Für Bolls Mannschafts-Europameisterkollegen Dimirij Ovtcharov dagegen ist das erste Turnier seit Aufhebung seiner Doping-Suspendierung nach einem 2:4 im Viertelfinale gegen den chinesischen Weltrangistendritten Zhang Jike beendet. Zhang trifft im zweiten Semifinale auf den japanischen Weltranglistenzehnten Jun Mizutani, der Titelverteidiger Wladimir Samsonow (Weißrussland) aus dem Turnier warf.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%