sonstige Sportarten
Totaler Triumph für deutsche Boxer

Amateur-Boxer Vitali Tajbert ist Militär-Weltmeister. Der 23 Jahre alte Federgewichtler besiegte im Finale in Pretoria den Russen Sergej Ignatjew mit 25:14. Derweil holten auch Harun Sipahi und Sebastian Köber Gold.

Deutschlands Box-Hoffnung Vitali Tajbert aus Velbert konnte seinem Lebenslauf bei der Militär-WM im südafrikanischen Pretoria einen weiteren Titel hinzufügen. Im Finale des Federgewichts besiegte der 23 Jahre alte Olympia-Dritte den Russen Sergej Ignatjew mit 25:14. Auch der 24-jährige Harun Sipahi aus Wolfenbüttel sicherte sich die Goldmedaille, indem er sich im Endkampf des Halbweltergewichts gegen den Russen Dimitri Pawljutschenkow mit 19:16 durchsetzte.

Als Dritter im Bunde siegte Sebastian Köber (Frankfurt/Oder) im Finale des Superschwergewichts gegen den US-Amerikaner Jack Saye mit 23:5 und wiederholte damit seinen Triumph von 2002. Tajbert bezwang. Köber geriet gegen seinen 20 Kilogramm schwereren Gegner nie in Gefahr und dominierte den Kampf von Beginn an. "Eine klasse Vorstellung", kommentierte Cheftrainer Helmut Ranze vom Deutschen Boxsportverband (DBV) die Leistung des 26-Jährigen.

Besser als Russland

Ebenso zufrieden war Ranze auch mit dem drei Jahre jüngeren Olympia-Dritten Tajbert und dem 24 Jahre alten Sipahi. "Das war ein hartes Stück Arbeit. Besonders das Halbfinale steckte noch in den Knochen", erklärte der Cheftrainer aus Worms nach Tajberts Erfolg und meinte später weiter: "Harun Sipahi hat sich endlich mal als nervenstark erwiesen und auch durch eine Verwarnung nicht aus dem Konzept bringen lassen."

Durch die drei Siege hat Deutschland auch die Nationenwertung der WM vor Russland (zweimal Gold) gewonnen. Das gute Ergebnis rundete Mittelgewichtler Eduard Gutknecht aus Gifhorn mit Bronze ab.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%