sonstige Sportarten
Ullrich schickt Glückwunsch in die Heimat

Kurz vor dem Start der 92. Tour de France hat Jan Ullrich einen Glückwunsch in die Heimat geschickt. Die Tochter des T-Mobile-Stars, Sarah Maria, wurde am vergangenen Freitag zwei Jahre alt.

T-Mobile-Star Jan Ullrich konnte kurz vor dem Beginn der Tour de France Glückwünsche in die Heimat senden. Töchterchen Sarah Maria wurde am vergangenen Freitag zwei Jahre alt, ein Geburtstagsgeschenk will der inzwischen von Kindsmutter Gaby Weis getrennt lebende Vater aus Frankreich nachsenden.

Mit Verpflegung und Ausrüstung in zwei LKW, einem Bus und sechs Autos ist derweil das T-Mobile-Team bei der Tour unterwegs. Verpackt sind 35 Räder, 120 Laufräder, 54 Trikots/Hosen, 20 Regenjacken, 500 Renncaps und 20 Sonnenbrillen. Verzehren werden die Fahrer rund 550 Powerbar-Riegel, 800 Bananen und 360 Liter Sojamilch. Je zwei Kühlschränke und Waschmaschinen sowie 2000 Trinkflaschen gehören ebenfalls zur Ausrüstung.

Werbekarawane für "Ulle und Hilde"

Auf die Ankunft von Jan Ullrich macht das T-Mobile-Team erstmals in der Werbekarawane aufmerksam. Die "Ulle und Hilde" genannten Volkswagen in den Magentafarben fahren täglich rund zwei Stunden vor dem Etappenstart auf der Strecke, die später die Profis bewältigen. Der nach Ullrich benannte Wagen ist ein 68er-VW-Käfer. "Hilde", so der Spitznamen von Andreas Klöden, heißt ein VW-Bus.

Etwa elf Mill. Geschenkartikel werden auf den 21 Tour-Etappen von der Werbekarawane an die erwarteten rund 15 Mill. Radsportfans am Rande der Straßen verteilt. Insgesamt 42 Sponsoren sind im Wagenzug vertreten, der aber nur ein Bruchteil der 1 600 Fahrzeuge umfasst, die bei der Tour unterwegs sind.

TV-Bilder in 170 Ländern

In 170 Ländern der Welt werden von 75 Fernsehanstalten TV-Bilder von der 92. Tour gesendet. 1 200 Journalisten, Fotografen und Kameraleute sind akkreditiert.

Mit Impressionen wollen ARD und ZDF den Zuschauern die Tour näher bringen. Die ARD setzt bei "Tour-Kultur" auf Bilder der Etappenregionen. Im ZDF haben Spezialisten wie Bahnfahrer Robert Bartko, Mountainbike-Ass Sabine Spitz, Kunstradfahrer Martin Rominger und andere Gelegenheit, in einminütigen Spots über ihren Sport zu informieren.

Für die Sicherheit bei der Tour sind in diesem Jahr rund 12 000 Polizisten unterwegs. Darüber hinaus stehen 9 000 mobile Einsatzkräfte bereit.

42 000 Trinkflaschen stehen bereit

Für den Wasserhaushalt der 189 Teilnehmer bei der 92. Tour ist ausreichend gesorgt. Für die Profis stehen auf den 3607km bis zu den Champs Elysees nach Paris rund 42 000 Trinkflaschen bereit. Ein Fahrer trinkt je nach Temperatur etwa zehn Liter pro Etappe.

Vor dem Start des Einzelzeitfahrens am Samstag in Fromentine als Auftakt der Frankreich-Rundfahrt wurde mitgeteilt, dass die Tour-Karawane ein 4. Mal in der Vendee-Region gestartet wird. Gemäß dem bisherigen Rhythmus wird der Startschuss nach 1993, 1999 und 2005 in der westfranzösischen Atlantik-Region wieder 2011 erfolgen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%