Volleyball Nationalmannschaft
DVV-Damen glänzen im WM-Test gegen Brasilien

Die deutschen Volleyball-Frauen haben kurz vor der WM in Japan mit einem überraschenden 3:0-Sieg gegen den WM-Aspiranten Brasilien aufhorchen lassen. "Ich bin begeistert", meinte Präsident Werner von Moltke zu dem Coup.

Deutschlands Volleyballerinnen haben zwei Wochen vor Beginn der WM in Japan mit einem souveränen Erfolg über Topfavorit Brasilien überrascht. In Stuttgart setzte sich das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti mit 3:0 (25:21, 25:21, 25:20) durch und bot dabei eine durchweg überzeugende Leistung.

Nach dem Spiel strich Guidetti die erfahrene Sylvia Roll aus dem Kader, die nach vierjähriger Abstinenz erst im Frühjahr in die Nationalmannschaft zurückgekehrt war. Ihre Handverletzung und die notwendige Zwangspause nahmen dem Coach eine Personalentscheidung ab, da Guidetti ohnehin noch eine Spielerin aus dem 13-köpfigen Kader zu streichen hatte.

Beim ersten Sieg gegen Brasilien seit vier Jahren waren Kapitän Angelina Grün (Bergamo) und Atika Bouagaa (Münster) überragend. "Ich bin begeistert. Das war ein tolles Spiel, und man sieht, dass der neue Trainer etwas bewegt", meinte Präsident Werner von Moltke zu dem Coup. Am Mittwoch spielt die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) in Unterschleißheim erneut gegen die Südamerikaner, ehe der DVV-Tross am Samstag zu den Titelkämpfen nach Fernost aufbricht.

Der deutsche WM-Kader im Überblick:

Birgit Thumm (Rote Raben Vilsbiburg), Cathrin Schlüter, Kathleen Weiß, Corina Suschke, Christiane Fürst, Kerstin Tzscherlich (alle Dresdner SC), Margareta Kozuch, Christina Benecke (beide NA. Hamburg), Cornelia Dumler (Forli/ITA), Atika Bouagaa (USC Münster), Angelina Grün (Bergamo/ITA), Tanja Hart (1. VC Wiesbaden).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%