Volleyball Nationalmannschaft
DVV-Herren mit jungem Team in die Europaliga

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft startet mit zahlreichen Nachwuchsspielern in die Europaliga-Saison. Für das erste Vorrundenturnier im türkischen Ankara wurden nur vier "Stammspieler" nominiert.

Am kommenden Wochende starte die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft im türkischen Ankara in die neue Europaliga-Saison. Bundestrainer Stelian Moculescu tritt die Reise allerdings mit zahlreichen Nachwuchsleuten an - nur vier Stammspieler sind dabei. In Ankara trifft die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV) auf Spanien (Freitag, 16.00 Uhr), Atlanta-Olympiasieger Niederlande (Samstag, 16.00) und Gastgeber Türkei (Sonntag, 18.30/jeweils Mesz).

Moculescu setzt in Zuspieler Frank Dehne, Rückkehrer Stefan Hübner, Eugen Bakumowski und Robert Kromm nur vier Spieler ein, die zuletzt zum Stamm bei der EM-Qualifikation zählten, und billigte einem Teil seiner Mannschaft einige Urlaubstage zu. Dafür stehen in der Türkei in Libero Thilo Späth, Malte Holschen und Christian Dünnes gleich drei Youngster vor ihrem Länderspiel-Debüt.

Vorrundenturnier auch in Berlin

Die Europaliga wird erstmals mit acht Mannschaften in vier Vorrunden-Turnieren gespielt, wobei die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) vom 11. bis 13. August in Berlin Gastgeber für Estland, Kroatien und die Niederlande ist. Die vier besten Vorrunden-Teams bestreiten das Finalturnier am 19./20. August in Izmir/Türkei.

Der DVV-Kader für den Liga-Auftakt: Sebastian Schwarz, Thilo Späth, Max Günthör (alle Friedrichshafen), Frank Dehne (St. Croce/Italien), Robert Kromm (Modena), Eugen Bakumowski (Ancona), Stefan Hübner (Schladern), Marcus Böhme, Felix Fischer (beide SCC Berlin), Malte Holschen (Düren), Christian Dünnes (Piacenza).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%