Wasserball Nationalmannschaft
Deutsche Wasserballerinnen in Malaga vor EM-Aus

Nach der 10:17 (0:3, 4:6, 4:2, 2:6)-Niederlage gegen Russland steht die deutsche Wasserballnationalmannschaft der Frauen bei der EM in Malaga vor dem Aus.

Die Hoffnungen der deutschen Wasserballnationalmannschaft der Frauen auf das Erreichen der K.o.-Runde der Europameisterschaft sind in Malaga baden gegangen. Das Team von Bundestrainer Andras Feher verlor 24 Stunden nach dem 6:9 gegen die Niederlande auch sein zweites Spiel gegen den Titelverteidiger Russland 10:17 (0:3, 4:6, 4:2, 2:6). Bei der 21. Niederlage im 23 Spiel gegen den Weltpokalsieger war die Bochumerin Monika Kruszowa mit vier Treffern die beste deutsche Werferin. Feher wurde wegen mehrfachen Reklamierens der Schiedsrichter-Entscheidungen vom italienischen Unparteiischen auf die Tribüne geschickt.

Die Männer-Mannschaft kassierte im dritten Vorrundenspiel mit einer 6:12 (1:2, 1:1, 2:5, 2:4)-Niederlage gegen Italien einen herben Dämpfer auf dem Weg zum angepeilten zweiten Platz in Gruppe B. Tags zuvor hatte die Auswahl von Bundestrainer Hagen Stamm noch mit einem 13:4-Rekordsieg gegen die neuformierte russische Mannschaft geglänzt.

Am Montag (13.30 Uhr) trifft die deutsche Frauen-Auswahl zum Vorrundenabschluss auf Gastgeber Spanien, kann jedoch selbst mit einem Sieg nicht mehr ins Viertelfinale einziehen und spielt lediglich um Platz sieben.

Die deutschen Männer stehen nun in den beiden ausstehenden Vorrundenspielen am Montag (9.30 Uhr) gegen Rumänien und am Dienstag (11.00 Uhr) gegen Mazedonien unter Zugzwang. Zudem droht Heiko Nossek (Esslingen) eine Sperre, da er sich drei Minuten vor dem Ende seines 200. Länderspiels zu einem Faustschlag hinreissen ließ.

Gegen den Weltliga-Siebten Italien war vor allem das schwache Überzahlspiel für die unerwartete Niederlage entscheidend, aus neun Möglichkeiten resultierten nur zwei Treffer. Bester deutscher Werfer war Tobias Kreuzmann (Duisburg) mit drei Toren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%