Wasserball Olympia
Deutschland verpasst direkte Olympia-Qualifikation

Mit einer 7:8-Niederlage im Weltliga-Halbfinale gegen Serbien haben Deutschlands Wasserballer vorerst die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2008 verpasst. Es bleibt noch die Qualifikation in der Slowakei und Rumänien.

Deutschlands Wasserballer haben die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2008 vorerst verpasst. Im Weltliga-Finale von Berlin musste sich das Team von Bundestrainer Hagen Stamm im Halbfinale Europameister Serbien mit 7:8 (1:4, 2:1, 2:1, 2:2) geschlagen geben. Deutschland bleiben nun nur noch die Qualifikationsturniere in der Slowakei und in Rumänien, um das Ticket für Peking zu lösen.

Gegen Serbien bewiesen die Deutschen nach dreimaligem Rückstand große Moral und kämpften sich immer wieder heran. Erst ein verwandelter Freiwurf der Serben sorgte zwei Minuten vor dem Ende der Partie für die Entscheidung. "Nach den Ungarn hatten wir nun schon zum zweiten Mal ein Weltklasse-Team am Rand einer Niederlage", sagte Kapitän Sören Mackebel nach dem Spiel.

Die Serben treffen am Sonntag im Endspiel auf den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen Olympiasieger Ungarn und Australien.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%