sonstige Sportarten
Wesemann startet bei WM für die Schweiz

Steffen Wesemann startet in der nächsten Woche bei der Straßenrad-WM für die Schweiz. Der Radprofi, der in Sachsen-Anhalt geboren wurde, ist mit einer Schweizerin verheiratet und lebt seit fünf Jahren in Küttgen.

Radprofi Steffen Wesemann geht künftig für die Schweiz an den Start. Der Klassiker-Spezialist nimmt am kommenden Montag die schweizerische Staatsangehörigkeit an und wird schon in der nächsten Woche für die Eidgenossen bei der Straßenrad-WM im spanischen Madrid in die Pedalen treten. Der 34-Jährige aus Wolmirstedt steht im Aufgebot von Swiss Cycling für das Straßenrennen am 25. September. "Das neue Trikot liegt schon zu Hause", erklärte Wesemann.

Wesemann geht am Sonntag nicht zur Wahl

Der Sieger der letztjährigen Flandern-Rundfahrt lebt seit fünf Jahren mit seiner Schweizer Ehefrau und zwei Töchtern in Küttigen und hat inzwischen Anrecht auf den Schweizer Pass, den er sich einen Tag nach der Bundestagswahl am Sonntag in Deutschland abholen wird. Sein letztes Wahlrecht in der alten Heimat will "Wese" jedoch nicht mehr wahrnehmen.

"Es wäre unfair, eine Politik mitzubestimmen, mit der ich ab Montag nichts mehr zu tun habe", sagte der fünfmalige Gewinner der Friedensfahrt am Rande der Polen-Rundfahrt. Seine berufliche Zukunft sieht Wesemann auch nach Ende der aktiven Karriere in der Schweiz: "Ich möchte im Bereich des Radsport-Managements Erfahrungen sammeln und Fahrer beraten".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%