Wettskandal
Auch Schiedrichter Marks wird verschont

Im Fußball-Wettskandal ist auch der zweite inhaftierte Schiedsrichter wieder auf freiem Fuß: Dominik Marks bekam Haftverschonung. Die Staatsanwaltschaft will das umgehend rückgängig machen lassen.

Sechs Wochen nach Referee Robert Hoyzer ist auch der zweite in den Fußball-Wettskandal verwickelte Schiedsrichter aus der Untersuchungs-Haft entlassen worden. Ein Justizsprecher teilte mit, das Amtsgericht Berlin Tiergarten habe Haftverschonung für Dominik Marks angeordnet. Er habe eine Kaution zahlen sowie seinen Reisepass und den seiner Frau hinterlegen müssen. Die Staatsanwaltschaft hat gegen die Freilassung Protest eingelegt.

Der 29-jährige Marks war am Anfang März festgenommen worden. Der Stendaler soll an der Manipulation von drei Fußballspielen beteiligt gewesen sein, auf deren Ergebnisse der Mitbeschuldigte Ante S. Wetten abgeschlossen hatte.

Der Schiedsrichter-Ausschuss des DFB hatte Marks sowie die Unparteiischen Jürgen Jansen, Felix Zwayer und Torsten Koop nach Bekanntwerden des Wettskandals suspendiert. Robert Hoyzer bekam eine lebenslange Sperre; er darf nie wieder ein Fußballspiel leiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%