Erneuerbare Energien
EU steht vor Kompromiss im Solarstreit

Zuletzt kochte der Streit um Billigsolarmodule zwischen China und der EU immer weiter hoch. Nun dürfte eine Einigung bevorstehen. Doch Europas Hersteller wollen diese nicht akzeptieren.

Peking, DüsseldorfChina und die EU stehen vor einer Einigung im Solarstreit. Nach Handelsblatt-Informationen sieht der Kompromiss-Vorschlag vor, dass China pro Jahr Solarmodule mit einer Leistung von sieben Gigawatt nach Europa exportieren darf. Bedingung ist aber ein Mindestpreis von 57 Cent pro Watt.

Im Gegenzug stimmt China zu, dass alle weiteren Exporte einem vorläufigen Antidumpingzoll von 47,6 Prozent unterliegen. Der soll ab 6. August gelten. Bereits seit Juni erhebt die EU Zölle von knapp zwölf Prozent.

Gestern informierte die EU-Kommission die Mitgliedstaaten über den Stand des Antidumping-Verfahrens. Die Entscheidungskompetenz liegt zum jetzigen Zeitpunkt aber bei Handelskommissar Karel De Gucht....

 
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%