Treffen in Brüssel
Ashton fordert baldige Atom-Gespräche mit Iran

Am Dienstag traf sich die internationale Verhandlungsgruppe, um über das iranische Atomprogramm zu beraten. Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton will die neue Regierung des Landes schnell zu neuen Gesprächen bewegen.
  • 2

Brüssel/New YorkDie EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton hat die neue iranische Regierung aufgefordert, die Gespräche über das umstrittene Atomprogramm des Landes schnell wieder aufzunehmen. "Wir warten darauf, dass der Iran ein (Verhandlungs-)Team aufstellt", sagte Ashton am Dienstag in Brüssel nach einem Treffen der internationalen Verhandlungsgruppe. "Wir hoffen sehr, dass dies bald sein wird und erwarten, dass wir sie so schnell wie möglich treffen können", fügte Ashton hinzu.

Erstmals seit der Wahl des neuen iranischen Präsidenten Hassan Rohani waren am Dienstag Vertreter der sogenannten 5+1-Gruppe zusammengetroffen. Ihr gehört neben den fünf ständigen Mitgliedern im UN-Sicherheitsrat - USA, Großbritannien, Frankreich, Russland und China - auch Deutschland an. "Wir haben uns getroffen, um unsere Position zu bewerten und zu überlegen, wie wir am besten mit dem Versuch fortfahren können, eine diplomatische Lösung für das iranische Atomproblem zu finden", sagte Ashton.

Der im Juni gewählte Rohani hat angekündigt, eine Entspannung der Beziehungen zur internationalen Gemeinschaft anzustreben. Der Iran wird verdächtigt, unter dem Deckmantel der zivilen Nutzung der Kernenergie heimlich an der Entwicklung von Atomwaffen zu arbeiten. Teheran weist das zurück.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%