Fonds
Zeichen für Transparenz

Der Markt für Ökofonds boomt - einige Konzepte enthalten aber weniger Nachhaltigkeit, als drauf steht. Ein neues Qualitätssiegel soll jetzt den Anlegern Orientierung bieten bei der Suche nach der richtigen Investition.

BERLIN. Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitsfonds liegen im Trend. Traditionelle Banken springen scharenweise auf den Zug auf, um vom Anlegerinteresse an diesen zukunftsorientierten Geldanlagen zu profitieren. Einige Konzepte enthalten aber weniger Nachhaltigkeit, als drauf steht; die Kriterien sind nicht immer deutlich. Ein Gütesiegel soll Anlegern ab sofort die Orientierung erleichtern: das "Europäische Transparenzlogo" - zwei ineinander liegende goldene Ringe, wobei der kleinere wie eine Lupe die ersten drei Buchstaben des Wortes "transparent" vergrößert.

Das Logo vergibt Eurosif, der europäische Dachverband für nachhaltige Geldanlagen in Brüssel. Um es zu erhalten, müssen Anbieter von Fonds mit Umwelt- und Sozialkriterien die Ende 2004 verabschiedeten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%