Klimaforscher Rahmstorf
„Wir sollten mit dem Klimaschutz nicht warten“

Die Zeit wird knapp. Denn nur wenn bis 2020 die Emissionen sinken, kann die Aufheizung des Planeten noch halbwegs erträglich begrenzt werden, so Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung im Interview.

Herr Rahmstorf, zwei Ihrer Kollegen gehen heute als Koautoren mit einer Forschungsarbeit an die Öffentlichkeit, laut der das Zwei-Grad-Celsius Ziel bis zum Ende des Jahrhunderts noch erreichbar wäre – wofür die Weltgemeinschaft aber endlich größere Anstrengungen unternehmen müsste. Was bedeutet dies im Detail?

Stefan Rahmstorf: Konkret kam heraus, dass die weltweiten Emissionen schon im Jahr 2020 niedriger sein müssen als heute, wenn wir noch eine gute Chance haben wollen, die Erwärmung auf höchstens zwei Grad Celsius zu begrenzen. Gute Chance heißt in diesem Fall eine Wahrscheinlichkeit von zwei Dritteln. Man kann solche Wahrscheinlichkeitsaussagen machen, denn diese Studie analysierte eine...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%