Klimawandel
Neuseelands Gletscher verschwinden

Der aktuelle UN-Klimabericht listet als dramatische Folge des Klimawandels auch das weltweite Abschmelzen der Gletscher auf. In Neuseeland zeigt sich diese Entwicklung nun besonders drastisch. Eine aktuelle Studie zeigt: Die zwölf größten Gletscher des Landes haben 90 Prozent ihrer Eismasse verloren.

HB WELLINGTON. Neuseelands Gletscher sind in den vergangenen 20 Jahren dramatisch geschrumpft. In den sogenannten Südalpen schmolz die Eismenge um 5,8 Kubikkilometer oder elf Prozent ab, berichtete das neuseeländische Institut für Wasser- und Atmosphärenforschung (NIWA). Ohne eine „erhebliche Klima-Abkühlung“ sei eine Erholung der Gletscher nicht mehr möglich, sagte der leitende NIWA-Wissenschaftler Jim Salinger am Montag.

Das weltweit zu beobachtende Abschmelzen der Gletscher gehört zu den Folgen des Klimawandels, die vom Weltklimarat IPCC als besonders beunruhigend eingestuft werden. So würde das Abschmelzen der Eismassen allein im Gebiet der Arktis den Meeresspiegel um mehrere Meter steigen lassen. Besonders dramatisch ist die Lage nach Einschätzung von Klimaforschern, weil viele Gletscher bereits einen Punkt erreich haben dürften, an dem mit ihrer vollständigen Erholung nicht mehr zu rechnen ist.

Das gilt nach den jetzt veröffentlichten Ergebnissen offenbar auch für die neuseeländischen Eisflüsse. Laut Salinger haben die zwölf größten Gletscher des Landes zusammen etwa 90 Prozent ihrer Eismassen verloren. Der längste, der Tasman-Gletscher, schrumpfte in den letzten 20 Jahren um rund ein Viertel. An mehreren Gletschern seien riesige Eisbrocken abgebrochen und geschmolzen. „Es ist klar, dass sie ihre frühere Länge ohne erhebliche Klimaabkühlung nie wieder erreichen werden“, sagte der Forscher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%