Niedrigster Wert seit 1990
Energieverbrauch so gering wie lange nicht

Deutsche Haushalte verbrauchen offenbar so wenig Energie wie zuletzt 1990. Laut einem Medienbericht ist der Verbrauch von Öl, Kohle und Kernenergie gesunken, der Verbrauch erneuerbarer Energien leicht gestiegen.
  • 2

BerlinDer Energieverbrauch in Deutschland ist einem Bericht zufolge in diesem Jahr auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken.

Wie die „Bild“-Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe unter Berufung auf eine Hochrechnung der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen berichtete, sank der Verbrauch primärer Energieträger wie Kernenergie von Januar bis September um 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Hochgerechnet auf das Jahr ergebe sich ein Verbrauch, der um fünf Prozent niedriger sei als im Vorjahr und so niedrig wie zuletzt 1990.

Der Bilanz zufolge war die milde Witterung die Hauptursache für den gesunkenen Verbrauch. Konkret sank der Erdgasverbrauch in den ersten neun Monaten des Jahres um 18,4 Prozent. Der Verbrauch von Mineralöl verringerte sich demnach um 3,1 Prozent, Steinkohle um 9,3 Prozent, Braunkohle um 3,3 Prozent und Kernenergie um 1,2 Prozent.

Dagegen legte der Verbrauch erneuerbarer Energien um 1,6 Prozent zu.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Niedrigster Wert seit 1990: Energieverbrauch so gering wie lange nicht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das ist wieder einmal Ideologie-Journalismus vom Feinsten den man sich auf der Zunge zergehen lassen muss:
    "sank der Verbrauch primärer Energieträger wie Kernenergie von Januar bis September um 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum."
    Die Produktion von Kernenergie ist aber nur um 1.6% zurückgegangen (also im Bereich der üblichen Varianz) , dafür aber Gas um 18% !

    Während die sogenannten EEG-Erzeuger aber um ca. 7% zugebaut wurden, stieg deren Ertrag nach diesem Artikel nur um 1.6% und dabei wird ca 50% der Solarenergie aus Bayern nach Österreich/Schweiz verramscht!

  • Bei dem Winter war das doch nicht anders zu erwarten. Doch es werden auch wieder kältere Winter kommen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%