Öko-soziale Risiken im Geschäftsbericht
Anleger pochen auf Nachhaltigkeit

Immer mehr Investoren verlangen von den Unternehmen mehr Informationen über öko-soziale Risiken in ihren Geschäftsberichten. Doch nur die wenigsten kommen dieser Forderung bislang nach.

BerlinGroßanleger ärgert, dass die meisten Unternehmen nicht darüber berichten, welche öko-sozialen Risiken ihr Kerngeschäft birgt und wie sie diese managen. Dies hat ein Bündnis institutioneller Anleger auf den Plan gerufen. Sie fordern von den Regierungen, dass diese sich auf dem Erdgipfel von Rio+20 im Juni verbindlich über die Einführung von Berichtspflichten zu Umwelt, Sozialem und Unternehmensführung (kurz: ESG) einigen.

Wichtige Informationen sollten in Geschäftsberichten stehen, fordert die "Corporate Sustainability Reporting Coalition" (CSRC). Das sind mehr als 70 Großanleger mit zwei Billionen US-Dollar verwaltetem Vermögen. Den Aufruf unterstützen zudem der globale Rechnungslegungsverband ACCA, die UN-Handelsorganisation Unctad und die UN Prinzipien...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%