Strom aus der Erde
Quelle nie versiegender Energie

Die Stromproduktion aus Sonne und Wind ist vom Wetter abhängig. Atommeiler können Wind und Sonne daher nicht vollständig ersetzen. Doch es gibt eine stetige, saubere und nie versiegende Energiequelle: die Geothermie.

BerlinStrom ist eben doch nicht gleich Strom. Kern- und Kohlekraftwerke liefern den langfristig kalkulierbaren Teil des Strombedarfs, die sogenannte „Grundlast“. Durch ihre Verlässlichkeit sind sie energiewirtschaftlich besonders wichtig. Die Stromproduktion von Windrädern und Photovoltaikanlagen dagegen schwankt stark und ist nicht langfristig prognostizierbar. Wenn kein Wind weht oder die Sonne nicht scheint, gibt es auch keinen Strom.
Händeringend wird daher nach Ersatz für wegfallende Kernkraftwerke gesucht. Zusätzliche Windräder und Photovoltaikanlagen können das Problem nicht komplett lösen. Und die Möglichkeiten, Strom zu speichern, sind begrenzt und teuer.

Enormes Potenzial

Die Geothermie könnte zur Lösung des Problems beitragen. „Das Potenzial der Geothermie...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%