Wirtschaft und Umweltschutz
Der neue, grüne Kapitalismus

PremiumKapitalismus oder Klimaschutz? Das eine schließt das andere nicht mehr aus. Unternehmen setzen verstärkt auf grüne Investments und haben den Staat als Umweltschützer Nummer eins abgelöst – auch aus Angst. Ein Essay.

DüsseldorfGroßveranstaltungen politischer Führer sind Zeremonien der Selbstdarstellung. Noch immer war der PR-Faktor dabei wichtiger als der konkrete Inhalt. Man redet miteinander, das gilt schon mal als positiv, und ansonsten: Bis zum nächsten Treffen! Vor Euphorie ist angesichts des Weltklimagipfels in Paris also zu warnen. Allzu fröhlichen Optimisten hat der amerikanische Außenminister John Kerry bereits beschieden, ein bindender Vertrag sei auf keinen Fall zu erwarten. Das wollen die USA nicht. Sie hatten ja nicht mal das Kyoto-Protokoll von 1997 ratifiziert, das 2012 ausgelaufen ist. Seitdem herrscht in Sachen Klimapolitik eine gewisse Leere.

Schaut man nüchtern, vielleicht auch ernüchtert auf das...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%