32. Einsatz steht bevor
Hintergrund: US-Raumfähre „Discovery“

Die Nasa hat die Raumfähre „Discovery“ zum Start frei gegeben. Sie ist das derzeit älteste Shuttle im Dienst der US-Raumfahrtbehörde.

HB CAPE CANEVERAL. Wenn das Wetter mitspielt, kann das Shuttle mit seinen sieben Besatzungsmitgliedern - darunter der deutsche Astronaut Thomas Reiter - am Samstag zu seinem 32. Einsatz abheben.

Die „Discovery“ flog am 30. August 1984 zum ersten Mal ins All. Damals brachte sie drei Satelliten in ihre Umlaufbahn. Der ursprünglich für den 26. Juni 1984 geplante Jungfernflug wurde vier Sekunden vor dem Start wegen eines fehlerhaften Ventils abgebrochen. Er fand schließlich ohne Zwischenfälle am 30. statt.

Die „Discovery“ ist das Arbeitspferd der Nasa. Sie wurde als dritte Raumfähre gebaut und hat inzwischen mit 31 Flügen mehr absolviert als jedes andere der ursprünglich fünf Shuttles. Sie verbrachte mehr als 250 Tage im All und legte rund 160 Mill. Kilometer zurück. Die „Discovery“ brachte auch das Weltraumteleskop „Hubble“ ins Weltall.

Nach den tödlichen Unglücken der Raumfähren „Challenger“ 1986 und „Columbia“ 2003 wurde die „Discovery“ beide Male für den ersten Neuflug nach dem Desaster ausgewählt. Im Jahr 2010 soll die Raumfähre ausgemustert werden.

Die Raumfähre wurde nach zwei berühmten Schiffen benannt. Der britische Seefahrer Henry Hudson suchte in den Jahren 1610 und 1611 mit einer „Discovery“ nach einer Nordwestpassage zwischen Atlantik und Pazifik. Nach ihm ist die Hudson Bay in Kanada benannt. Der Weltumsegler James Cook war in den siebziger Jahren des 18. Jahrhunderts ebenfalls mit einer „Discovery“ im Südpazifik unterwegs.

Der offizielle Name der „Discovery“-Raumfähre lautet OV-103 für „Orbital Vehicle 103“. Die Raumfähre hat eine Länge von 37,2 Metern. Die Tragflächen haben eine Spannweite von 23,8 Metern. Der Frachtraum ist 18,3 Meter lang und hat einen Durchmesser von 4,6 Metern. Sind Treibstofftank und zusätzliche Antriebsraketen angebracht, ragt die Raumfähre 56 Meter in die Höhe. Beim Start wiegt sie 2,04 Mill. Kilogramm. Die Raumfähre ist aus 2,5 Mill. Einzelteilen gebaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%