Absturz der Phobos-Grunt
Marssonden-Teile vor Chiles Küste erwartet

Nach jüngsten Kalkulationen soll die russische Marssonde Phobos-Grunt am Sonntagabend in die Erdatmosphäre eintreten. Die Teile würden dann voraussichtlich vor der chilenischen Küste in den Pazifik stürzen.

MoskauDie russische Raumfahrtbehörde Roskosmos hat ihre Berechnungen über den voraussichtlichen Absturzort der Marssonde Phobos-Grunt ein weiteres Mal verändert. Nach den jüngsten Kalkulationen soll die Sonde am Sonntagabend in die Erdatmosphäre eintreten; die Teile würden dann voraussichtlich vor der chilenischen Küste in den Pazifik stürzen, teilte Roskosmos in Moskau mit. Als wahrscheinlichsten Zeitpunkt nannte die Agentur 18.51 Uhr MEZ am Sonntag.

Roskosmos veröffentlichte auch eine aktualisierte Karte mit dem voraussichtlichen Absturzort. Die mehrfachen Änderungen der Zeit und des Ortes des Absturzes hängen nach den Erläuterungen der Behörde mit der abnehmenden Höhe der Umlaufbahn der Sonde, mit der Sonnenaktivität sowie mit...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%