Astronomie
Schwarzes Loch mit Superkick

Es klingt nach Sciencefiction: In einer fernen Galaxie verschmelzen zwei Schwarze Löcher miteinander. Das neue entstandene Schwerkraftmonster wird dabei aus der Galaxie herauskatapultiert und rast mit kaum vorstellbarer Geschwindigkeit durchs All davon. Was Astronomen bislang allenfalls anhand von Computermodellen vermuten konnten, haben Max-Planck-Forscher jetzt erstmals nachgewiesen.

TT DÜSSELDORF. Einem spektakulären Phänomen in den Tiefen des Alls sind Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik auf die Spur gekommen. In einer fernen Galaxie konnten sie ein supermassives Schwarzes Loch nachweisen, das mit kaum vorstellbarer Geschwindigkeit aus seiner galaktischen Heimat herauskatapultiert wird. Einmal aus seinem Milchstraßensystem verstoßen, wird es nach Verlassen der Galaxie im intergalaktischen Raum treiben – ein Hinweis darauf, dass solche Scherkraftmonster auch abseits der großen Galaxien weit verbreitet sein dürften.

Den Wissenschaftlern Stefanie Komossa vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) war das kosmische Schwergewicht – es dürfte einige Millionen Sonnenmassen „wiegen“ – bei einer Himmelsdurchmusterung aufgefallen....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%