Basel-New York
Schweizer Solarboot startet zu Atlantik-Überquerung

Diesem Skipper ist eigentlich nur Sonnenschein zu wünschen: Ein ausschließlich mit Sonnenenergie betriebenes Schiff ist von Basel aus zu einer Atlantik-Überquerung gestartet. Die Demonstrationsfahrt soll das Potenzial der Solartechnologie in der Schifffahrt unter Beweis stellen.

HB BASEL. Die Schweizer Außenministerin Micheline Calmy-Rey würdigte die fünf Crew-Mitglieder der „sun21“ als „mutige Pioniere“. Calmy-Rey taufte das Schiff vor seinem Auslaufen am Abend. Die „sun21“ stehe für eine Schweiz der Forschung, der Bildung und der Spitzentechnologie, sagte sie. Im Hinblick auf die globale Klimaveränderung sei die Nachhaltigkeit ein Gebot der Vernunft und der globalen Solidarität.

Das vierzehn Meter lange und sechs Meter breite Schiff ist mit Solarzellen, Batterien und Elektromotoren ausgerüstet und kommt komplett ohne Treibstoff aus. Von Basel aus fährt die „sun21“ auf dem Rhein erst einmal Richtung Rotterdam. Ende November startet der Katamaran dann von Sevilla aus seine eigentliche Rekordfahrt über den Atlantik. Das Schiff will via Kapverden und die Karibik nach Florida fahren, anschließend die Küste hoch nach New York. Dort soll es voraussichtlich am 8. Mai nach 7 000 Seemeilen einlaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%