Forschung + Innovation
Finanzierungsstreit um Galileo eskaliert

Ein eskalierender Finanzierungsstreit gefährdet das geplante europäische Satellitennavigationssystem Galileo. Es geht um eine Summe von 430 Mill. Euro.

dpa BERLIN. Ein eskalierender Finanzierungsstreit gefährdet das geplante europäische Satellitennavigationssystem Galileo. Es geht um eine Summe von 430 Mill. Euro.

„Wenn bis Ende Oktober keine Lösung für die Aufteilung der zusätzlichen Kosten gefunden wird, steht das ganze Galileo-Projekt in Frage“, sagte der Präsident der italienischen Weltraumbehörde ASI, Sergio Vetrella, der Tageszeitung „Die Welt“ (Donnerstag). Vetrella wirft vor allem Deutschland Verzögerungstaktik vor. Die deutsche Seite weigert sich bislang, zusätzliche Kosten für die 2006 beginnende Startphase des Projekts in Höhe von bis zu 430 Mill. Euro mitzufinanzieren.

Sigmar Wittig, Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln, bestätigte die Differenzen: „Wir werden unseren Beitrag erst freigeben, wenn die Aufgabenverteilung geklärt ist“, sagte Wittig der Zeitung. Dem DLR-Chef zufolge geht es dabei vor allem um den noch offenen Zuschlag für das Galileo-Kontrollzentrum. Neben Oberpfaffenhofen bei München und dem italienischen Fucino nahe Rom haben inzwischen auch Frankreich und Spanien ihren Anspruch angemeldet.

Mittlerweile stehe eine Aufteilung auf mehrere Kontrollzentren zur Diskussion, ohne dass sich eine Lösung auch nur annähernd abzeichne, berichtet die Zeitung. Laut ASI-Präsident Vetrella müssen sich die Beteiligten bis spätestens Ende dieses Monats zumindest auf einen gemeinsamen Nenner verständigen. Sonst drohten eine Verschiebung des für Anfang 2006 geplanten Programmstarts und damit weitere Zusatzkosten.

Mit einem Volumen von mehr als drei Mrd. Euro ist Galileo eines der ehrgeizigsten Projekte der EU. Mit insgesamt 30 Satelliten soll dabei bis zum Jahr 2010 eine Alternative zum US- Navigationssystem GPS aufgebaut werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%