Forschung
Mehr als 2,5 Millionen Versuchstiere in Deutschland

In Deutschland gibt es immer mehr Versuchstiere. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr mehr als 2,5 Mill. Wirbeltiere für Versuche und andere wissenschaftliche Zwecke verwendet. Im Vergleich zu 2005 erhöhte sich die Zahl um annähernd 106 000 Tiere (+ 4,4 Prozent).

dpa BERLIN. In Deutschland gibt es immer mehr Versuchstiere. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr mehr als 2,5 Mill. Wirbeltiere für Versuche und andere wissenschaftliche Zwecke verwendet. Im Vergleich zu 2005 erhöhte sich die Zahl um annähernd 106 000 Tiere (+ 4,4 Prozent).

Das teilte das Bundesagrarministerium am Freitag in Berlin mitteilte. Die genaue Zahl bezifferte das Ministerium auf 2 518 267 Tiere. Mit Abstand die meisten Versuche wurden an Nagetieren (2,1 Mill. verwendete Tiere) gemacht, gefolgt von Fischen (224 000). Demgegenüber wurden nur 4 260 Katzen und 566 Hunde für Tierversuche benutzt. An Menschenaffen wird in Deutschland bereits seit 1991 nicht mehr experimentiert. Das Ministerium betonte, nach derzeitigem Stand der Wissenschaft könne auf Tierversuche „noch nicht“ verzichtet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%