Forschungsschiff Sonne
Spurensuche in der Tiefsee vor Fukushima

Das Forschungsschiff Sonne ist auf dem Weg nach Fukushima. Deutsche Forscher wollen den Japanern helfen, in der Tiefsee Spuren des Mega-Bebens vor einem Jahr aufzuspüren. Auf sie wartet eine Herkules-Aufgabe.

YokohamaWenige Tage vor dem Jahrestag des Mega-Bebens, das Japans Ostküste eine verheerende Tsunami-Katastrophe bescherte, starten Wissenschaftler eines der ambitioniertesten Vorhaben zur Erforschung der Naturkatastrophe. Das deutsche Forschungsschiff „Sonne“ ist am heutigen Donnerstag vom Hafen Yokohama in See gestochen. Vor der Küste Nordost-Japans will ein deutsch-japanisches Team mit Hightech aus Deutschland die Spuren des Bebens am Meeresgrund aufzuspüren.

Die Ziele der rund vierwöchigen Mission sind hoch gesteckt. Die Sonne soll nicht nur den Meeresgrund im riesigen Erdbebengebiet kartografieren. Die Crew wird versuchen, verschollene unterseeische Seismografen zu bergen, sie wird neue Messinstrumente aussetzen und in mehr als 7000 Meter Wassertiefe an...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%