Geldanlage
Bäume sollen solides Wachstum sichern

Start-up: Das Bonner Unternehmen WeGrow bringt Investoren auf den Holzweg. In ganz Deutschland wollen die Gründer Allin Gasparian und Peter Diessenbacher Plantagen mit dem asiatischen Kiri-Baum anlegen, finanziert durch einen geschlossenen Fonds. Sie versprechen Renditen von sechs Prozent – selbst bei stagnierendem Holzpreis.
  • 0

BONN. Allin Gasparian und Peter Diessenbacher setzen auf solides Wachstum. Bäume als Geldanlage – so lautet das Angebot der Gründer des Bonner Unternehmens WeGrow.

Sie werben um Investoren für einen geschlossenen Fonds, dessen Mittel in Plantagen des asiatischen Kiri-Baums fließen. Den wollen Diessenbacher und Gasparian in ganz Deutschland pflanzen und pflegen. Der Verkauf des Edelholzes soll Geldgebern Renditen von sechs bis zwölf Prozent bringen.

Abschlussarbeit als Anstoß

Die Idee für die grüne Geldanlage entstand an der Uni Bonn, wo beide Gründer ihren Abschluss machten. Agrarwissenschaftler Diessenbacher stieß dort beim Forschungsprojekt „Nachhaltige Rohstoffe“ auf den Kiri-Baum. Er schaffte es, das Gewächs auch im kalten Deutschland überlebensfähig zu machen. Dabei halfen Botaniker aus der ganzen Republik.

Schließlich züchteten Gasparian und Diessenbacher im angemieteten 300 Quadratmeter großen Gewächshaus den perfekt auf die heimische Witterung abgestimmten Kiri-Baum. Heute wachsen Versuchsbäume an fünf deutschen Standorten. „Wir haben für jeden Boden passende Pflanzen selektiert“, sagt der 31-jährige Diessenbacher. „Das ist unser Know-how-Vorsprung.“

Der deutsche Firmensitz soll bei Investoren für Vertrauen sorgen. „Wir produzieren in einem der politisch und wirtschaftlich stabilsten Länder der Welt“, sagt Gasparian. Dafür nehme das Unternehmen höhere Herstellungskosten in Kauf.

Seite 1:

Bäume sollen solides Wachstum sichern

Seite 2:

Kommentare zu " Geldanlage: Bäume sollen solides Wachstum sichern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%