Forschung + Innovation
Mittelmeer-Diät verlängert Leben tatsächlich

Die so genannte Mittelmeer-Diät mit viel Gemüse, Obst und Getreide kann das Leben einer Studie zufolge tatsächlich verlängern. Nach den Berechnungen von Prof.

dpa LONDON/ATHEN. Die so genannte Mittelmeer-Diät mit viel Gemüse, Obst und Getreide kann das Leben einer Studie zufolge tatsächlich verlängern. Nach den Berechnungen von Prof. Antonia Trichopoulou und ihrem Team lebt ein gesunder 60 Jahre alter Mann, der sich relativ strikt an die mediterrane Ernährung hält, rund ein Jahr länger, als ein anderer Mann gleichen Alters.

Die Forscher der Universität Athen hatten dafür Daten von 74 000 Menschen ab 60 Jahren aus neun europäischen Ländern ausgewertet. Sie präsentieren ihre Arbeit in der Online-Ausgabe des Fachjournals „British Medical Journal“ (doi:10.1 136/bmj.38 415 644 155.8F) vom Freitag.

Grundlage der Mittelmeer-Diät sind pflanzliche Kost, insbesondere auch ungesättigte Fette, wie die in Olivenöl. Zudem gibt es eher Fisch als Fleisch. Die Anhänger verzichten weitgehend auf Käse und Yoghurt sowie auf gesättigte Fette, die sich hauptsächlich in tierischen Nahrungsmitteln finden.

Neben dem lebensverlängernden Effekt, stellten die Wissenschaftler auch fest, dass es bei der Mittelmeer-Diät keinen Unterschied macht, ob ein Mensch einfach- oder mehrfach-ungesättigte Fette isst.

Die Forscher analysierten Daten aus Griechenland, Spanien, Dänemark, Italien, Deutschland, Schweden, Frankreich, Großbritannien und den Niederlande. Die Angaben bezogen die Wissenschaftler aus der Epic-Studie an der insgesamt mehr als eine halbe Millionen Menschen teilnahmen. Ziel der Epic-Studie (European prospective investigation into cancer and nutrition) von 1992 bis 2000 war es, Zusammenhänge zwischen Ernährung und Krebs sowie anderen chronischen Erkrankungen zu untersuchen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%