Mysteriöser Kondensstreifen
„Ufo“ über Kalifornien war wohl ein Flugzeug

Der mysteriöse Kondensstreifen vor der US-Westküste stammte offenbar von einem Flugzeug. Nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums könnte der Streifen durch Wind und anderen Umweltfaktoren in ungewöhnlichern Weise verzerrt worden sein.
  • 0

HB WASHINGTON. Das US-Verteidigungsministerium vermutet ein Flugzeug und nicht einen Raketenstart als Ursache für den mysteriösen Kondensstreifen, der in den vergangenen Tagen Anlass zu Spekulationen gegeben hat. Der Kondensstreifen sei vermutlich vom Kamerawinkel, Wind und anderen Umweltfaktoren verzerrt worden, sagte Pentagonsprecher Dave Lapan am Mittwoch in Washington.

Der Sender CBS hatte ein Video auf seiner Internetseite veröffentlicht, auf dem zu sehen ist, wie ein Objekt am Montagabend durch den Abendhimmel fliegt und einen Kondensstreifen hinter sich herzieht. Gefilmt wurde das Ereignis von einem Hubschrauber des Senders KCBS aus, der zu CBS gehört. Das Pentagon bestritt, etwas mit dem Phänomen zu tun zu haben.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums wurden Experten zurate gezogen. Außerdem habe man mit allen Regierungsbehörden gesprochen, die etwas mit einem eventuellen Raketenstart zu tun gehabt haben könnten, sagte Lapan am Mittwoch weiter. Doch niemand habe von einem Raketenstart berichtet.

Ein Experte hattte zuvor von einer optischen Täuschung gesprochen: Die angebliche Rakete sei ein Flugzeug, das sich auf die Kamera zu bewege. Und der Kondensstreifen werde von der untergehenden Sonne beleuchtet, sagte John Pike von globalsecurtity.org, einer Gruppe, die Sicherheitsanalysen verfasst.

Auf dem Video sei zu sehen, wie das Objekt seine Flugbahn ändere. „Raketen machen so etwas nicht“, sagte Pike.

Kommentare zu " Mysteriöser Kondensstreifen: „Ufo“ über Kalifornien war wohl ein Flugzeug"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%