„Nationale Verteidigungsfähigkeit verbessert“
Fertignudeln für Chinas Taikonauten

Die beiden chinesischen Astronauten sind nach fünf Tagen im All mit ihrem Raumschiff „Shenzhou VI“ (Magisches Schiff) wieder sicher zur Erde zurückgekehrt. Es war ein Helden-Empfang im Grasland der Inneren Mongolei. Nach den Worten von Parlamentschef Wu Bangguo hat der Flug nicht nur das Prestige Chinas in der Welt, sondern auch „die nationale Verteidigungsfähigkeit“ verbessert.

HB PEKING. Der zweite bemannte Raumflug in der Geschichte der Volksrepublik endete am Montagmorgen um 4.33 Uhr Ortszeit nordwestlich von Peking. Die Astronauten Fei Junlong (40) und Nie Haisheng (41) waren zunächst etwas wackelig auf den Beinen, kletterten aber weitgehend ohne Hilfe aus der Kapsel und die Leiter herunter. Die Männer waren 115 Stunden und 32 Minuten im All - fünf Mal länger als der erste chinesische Astronaut Yang Liwei vor genau zwei Jahren.

Erleichtert, glücklich und stolz winkten Fei Junlong und Nie Haisheng nach der Landung in die Kameras, die dem chinesischen Milliardenvolk den neuen Triumph des chinesischen Raumfahrtprogramms live präsentierten. Es war zwar halb fünf in der Frühe, doch jubelten die Menschen im Heimatort des Astronauten Nie Haisheng in der Provinz Hubei auf den Straßen. Feuerwerk stieg in die dunkle Nacht. Drachentänzer feierten den berühmten Sohn von Zaoyang. Die Stadt schenkte seinen Eltern zum Erfolg eine neue Villa.

Blumen, Schokolade, Tee aus der chinesischen Kräutermedizin und eine Schale der in China allseits beliebten Fertignudeln hießen die Astronauten willkommen. „Wir haben unsere Mission reibungslos abgeschlossen“, meldeten sie wenig später Verteidigungsminister Cai Gangchuan in Peking, nachdem ein Hubschrauber die ruhmreichen Heimkehrer von der Inneren Mongolei in die Hauptstadt gebracht hatte.

Ihre Kapsel war durch den gefährlichen Wiedereintritt in die Erdatmosphäre an der Seite verkohlt. Es habe während des gesamten Fluges aber „nicht eine beunruhigende Situation gegeben“, berichtete der Verantwortliche des Raumfahrtprogramms, Tang Xianming. Die Landung erfolgte gut drei Stunden früher als ursprünglich erwartet und verlief reibungslos. Bergungsteams fanden die Kapsel aufrecht stehend nur einen Kilometer vom anvisierten Landeplatz in Siziwang Banner nördlich von Hohot.

Seite 1:

Fertignudeln für Chinas Taikonauten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%