Schneller schlau
Wie funktioniert die Koala-Klimaanlage?

Kühlende Umarmung – Schneller schlau entführt Sie in die Welt des Wissenswerten.
  • 0

Der Koala ist neben dem Känguru das wohl bekannteste Tier Australiens. Die Beutelbären mit der ausgeprägten Vorliebe für  Eukalyptusblätter wirken für die oft extremen Temperaturen des fünften Kontinents allerdings ein wenig overdressed. Ihr dichtes Fell ist bei sommerlichen  Temperaturen jenseits der 35-Grad-Marke eher lästig, zumal Koalas nur wenig trinken.

Gegen eine drohende Überhitzung müssen die Tiere also eine wirksame Abwehrstrategie parat haben. Wie die aussieht, haben australische Biologen jetzt herausgefunden. Demnach verfügen Koalas über eine ganz besondere Klimaanlage für heiße Tage: Sie kuscheln sich an kühlende Baumstämme.

Im Rahmen ihrer Untersuchung überwachten die Forscher um Natalie Briscoe und Michael Kearney von der Universität in Melbourne drei Dutzend Koalas mit Hilfe von Funkhalsbändern. Eine mobile Station sammelte gleichzeitig Daten zu den aktuellen Wetterbedingungen, während Wärmebildkameras die Temperatur von Ästen und Stämmen der im Lebensraum der Koalas vorkommenden Baumarten maßen.

Die Ergebnisse waren eindeutig: Immer dann, wenn die Lufttemperaturen über die Marke von 30 Grad Celsius stiegen, verließen die Tiere ihre geliebten Eukalyptusbäume und kletterten auf Akazien. Deren Blätter stehen zwar nicht auf dem Speiseplan der Koalas, dafür sind die Akazienstämme um bis zu acht Grad kühler als die Umgebungstemperatur, wie die Daten der Wärmebildkameras belegten. Zum Vergleich: Stämme von Eukalyptusbäumen brachten es in der Untersuchung auf nicht einmal zwei Grad weniger.

Indem sie sich mit Armen und Beinen fest an Stämme oder große Zweige pressen, nutzen die Koalas also die Kühle der Akazien zur Regulierung der eigenen Körperwärme. Wahrscheinlich sind sie sogar nicht die einzigen Lebewesen, die auf diese natürliche Klimaanlage setzen: Die Forscher vermuten, dass auch Affen, Schlangen und Leoparden auf ähnliche Weise für Abkühlung sorgen.

Thomas Trösch
Thomas Trösch
Handelsblatt / Redakteur Wissenschaft + Technik

Kommentare zu " Schneller schlau: Wie funktioniert die Koala-Klimaanlage?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%