Premium Tierversuche Pflicht bei Arzneien, verboten bei Kosmetika

Tierversuche sind weit verbreitet, in manchen Bereichen sogar gesetzlich vorgeschrieben. Die Pharmaforschung ist ohne Tierversuche kaum denkbar. Doch die Gegner sind laut, schrill – und können auch Erfolge verzeichnen.
Viele Krankheiten und potenzielle Wirkstoffe werden in aller Regel noch immer zunächst am Tiermodell untersucht. Quelle: picture alliance / Friso Gentsch
Forscher füttert Makaken

Viele Krankheiten und potenzielle Wirkstoffe werden in aller Regel noch immer zunächst am Tiermodell untersucht.

(Foto: picture alliance / Friso Gentsch)

Frankfurt, DüsseldorfDen Aktionären der Bayer AG bot sich vor dem Hauptversammlungsgebäude der Kölner Messe ein erschreckendes Bild: Halbnackt und mit Kunstblut besprüht lag dort eine Frau, sie hatte sich Hasenohren und Stummelschwanz angesteckt. Es war ein drastischer Protest gegen Tierversuche, wie sie auch der Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern macht. Die Tierschutzorganisation Peta versuchte 2012 mit diesem besonders öffentlichkeitswirksamen Auftritt, ihre Entrüstung zu demonstrieren.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Tierversuche - Pflicht bei Arzneien, verboten bei Kosmetika

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%