UN
Studie: CO2-Speicher sollen bei Kampf gegen Klimawandel helfen

Beim Kampf gegen den Klimawandel setzen einige Wissenschaftler künftig auch auf das Einfangen und Speichern des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) aus der Luft.

dpa PARIS. Beim Kampf gegen den Klimawandel setzen einige Wissenschaftler künftig auch auf das Einfangen und Speichern des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) aus der Luft.

Die CO2- Kollektoren sind eines der im Jahrbuch des UN-Umweltprogramms vorgestellten Projekte, das am Mittwoch in Monaco veröffentlicht wurde. Die Methode basiere auf einer Technik, die für Filter in Fischbecken gebaut wurde, heißt es in dem Jahrbuch. Sie wurde vom Earth Institute der New Yorker Columbia Universität entwickelt. Das CO2 könnte von den Kollektoren aus der Luft absorbiert und anschließend unterirdisch gespeichert werden.

Das Unep-Jahrbuch verzeichnet einen Trend zu einer „grünen“ Wirtschaft. „Die sich immer stärker abzeichnende grüne Wirtschaft fördert Neuentwicklungen und beflügelt die Fantasie von Ingenieuren in einem Ausmaß wie vielleicht seit der industriellen Revolution nicht mehr“, heißt es in dem Jahrbuch. Immer mehr Unternehmen wendeten sich umweltfreundlichen Methoden zu, und Investoren seien bereit, Mrd. Dollar in die Entwicklung erneuerbare Energien zu stecken. „Ich bin optimistisch, dass wir die Umstellung auf eine grüne Wirtschaft schaffen“, sagte Unep-Chef Achim Steiner zu Beginn einer Unep-Tagung in Monaco, an der bis zu 100 Umweltminister teilnehmen wollen. Bei dem Treffen geht es unter anderem um die Finanzierung des Kampfes gegen den Klimawandel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%