Untersuchungstechnik
Messsystem erkennt Grünen Star automatisch

In Deutschland leiden geschätzte 800 000 Menschen am Grünen Star. Etwa die Hälfte der Betroffenen weiß jedoch nichts von ihrem Schicksal. Nimmt der Patient erst eine Abnahme der Sehfunktion wahr, ist es meistens zu spät. Eine sichere Diagnose können Augenärzte nur durch eine Reihe moderner bildgebender Untersuchungen stellen. In Zukunft passiert das vollautomatisch.

BERLIN. Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) empfiehlt deshalb ein Screening der Risikogruppen. Eine regelmäßige Augenuntersuchung ab dem 40. Lebensjahr soll helfen, Schäden an den Sehnerven durch eine frühzeitige Therapie zu verhindern.

Bislang wird das Glaukom meist zufällig im Rahmen anderer Augenuntersuchungen entdeckt. Einen Hinweis auf eine mögliche Erkrankung liefert ein erhöhter Augeninnendruck, der als wichtiger Risikofaktor für das Glaukom gilt. Aber auch ohne erhöhten Augeninnendruck kann der Grüne Star entstehen, etwa die Hälfte der Patienten mit Glaukom haben einen normalen Augendruck. Darüber hinaus entwickeln nicht alle Patienten mit erhöhtem Augeninnendruck tatsächlich ein Glaukom. Eine sichere Diagnose können Augenärzte nur durch...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%