Wettbewerb des Pentagon
Roboter-Autos vor dem Start

100 Kilometer in knapp sechs Stunden: Beim alljährlichen Wettrennen der Roboter-Autos müssen die Teilnehmer diesmal einen Hindernis-Parcours bewältigen. Was nach einem Zeitvertreib für schräge Bastler klingt, ist tatsächlich handfeste Forschung - für die das US-Verteidigungsministerium Millionen bereitstellt.

HB LOS ANGELES. Zum vierten Mal findet in diesen Tagen ein vom Pentagon organisierter Wettbewerb für Roboter-Fahrzeuge statt. Auch vier deutsche Teams haben den Sprung ins Halbfinale geschafft. Am kommenden Donnerstag will die Forschungsbehörde des US-Verteidigungsministeriums (DARPA) die 20 Teilnehmer für das Finale am 3. November bekanntgeben. Dem Sieger winkt eine Prämie von zwei Millionen Dollar (1,39 Millionen Euro).

Der Wettbewerb wird auf einem Militärflugplatz in Victorville östlich von Los Angeles ausgetragen. Die vier deutschen Halbfinal-Teilnehmer kommen von der Universität Karlsruhe, der Freien Universität Berlin, der Universität Braunschweig und dem Hamburger Technologie-Unternehmen Ibeo. Wer das Preisgeld von zwei Mill. Dollar...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%