Wissenschaft
Ärzte legen „Segelohren“ mit Gore-Tex-Fäden an

Neue Methoden und Materialen erleichtern Operationen zur Korrektur von abstehenden Ohren. Darauf hat der Mediziner Prof. Alexander Berghaus am Mittwoch in München bei der Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren- Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie hingewiesen.

dpa MüNCHEN. Neue Methoden und Materialen erleichtern Operationen zur Korrektur von abstehenden Ohren. Darauf hat der Mediziner Prof. Alexander Berghaus am Mittwoch in München bei der Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren- Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie hingewiesen.

Extrem dünne Gore- Tex-Fäden hätten sich dabei bewährt. Sie ließen sich gut verarbeiten, seien sehr verträglich und könnten dauerhaft im Körper bleiben. Bei Kindern bis zwölf Jahren, die oft wegen ihrer „Segelohren“ verspottet würden, übernähmen in der Regel die Krankenkassen die Kosten solcher Operationen.

Rund fünf Prozent der Deutschen haben den Angaben zufolge abstehende Ohren. Wenn die hintere Kante der Ohrmuschel zwei Zentimeter oder mehr vom Schädel absteht, verwenden auch die Mediziner diesen Begriff. „Ohren stehen ab, weil sich bestimmte Falten nicht ausgebildet haben“, erläuterte der Experte Berghaus vom Universitätsklinikum München-Großhadern. Diese Falten bilde man mit Nähten künstlich nach. So könne der Knorpel der Ohrmuschel gebogen werden, ohne dass viel geschnitten werden müsse.

Grundsätzlich empfehle man bei Kindern eine Korrektur vor dem Schuleintritt, um es nicht zu Hänseleien durch Klassenkameraden kommen zu lassen, sagte Berghaus. Bei diesen Operationen, die bei einem Anlegen von beiden Ohren rund eineinhalb Stunden dauern, handele es sich um risikoarme Eingriffe. Nur bei weniger als drei Prozent aller Fälle komme es zu Komplikationen, die häufigste sei eine geringfügige Asymmetrie beider Ohren nach dem Eingriff. „Das sehen aber nur wir Ärzte, vom Patienten wird das nicht wahrgenommen.“ Auch bei Erwachsenen könnten abstehende Ohren noch korrigiert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%