Wissenschaft
Forscher entdecken neue Tierarten bei Hawaii

In einer der weltweit wenigen ungestörten Riff-Regionen im Pazifik bei Hawaii haben Forscher gleich mehrere neue Tierarten entdeckt. Dazu zählen unter anderem ein purpurner Seestern und eine Koralle, berichtete der „Census of Marine Life“ in Washington.

dpa WASHINGTON. In einer der weltweit wenigen ungestörten Riff-Regionen im Pazifik bei Hawaii haben Forscher gleich mehrere neue Tierarten entdeckt. Dazu zählen unter anderem ein purpurner Seestern und eine Koralle, berichtete der „Census of Marine Life“ in Washington.

Der Organisation gehören Wissenschaftler aus 70 Ländern an, die die Artenvielfalt der Ozeane erkunden.

Bei vielen weiteren aus dem Wasser gezogenen Organismen - darunter Seegurken und Einsiedlerkrebse - vermuten die Meeresforscher noch, dass sie unbekannt sind. Die Wissenschaftler tauchten in einem Atoll des Schutzgebietes „Northwestern Hawaiian Islands Marine National Monument“. Einige der dort gefundenen Arten kommen wahrscheinlich nur in dieser Region vor, erklären die Forscher weiter.

Wissenschaftler kennen bislang etwa 1 500 verschiedene Arten der Seesterne. Zahlreiche davon sind sehr farbenfroh. Einer der größten Vertreter erreicht Armlängen von bis zu 45 Zentimetern. Seegurken sind ebenfalls im Meer lebende Stachelhäuter, die meist walzenförmig aussehen. Bekannt sind knapp 1 200 Arten. Viele der Tiere zeichnen sich durch ein beachtliches Regenerationsvermögen aus: Bei Gefahr können sie die gesamten Eingeweide ausstoßen - und später neu bilden. Einige können eine Körperhälfte nach Querteilung nachbilden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%