Wissenschaft
Kortison kann Wirksamkeit von Krebstherapie verringern

Kortisonpräparate können eine Krebstherapie nach Erkenntnissen aus Tierversuchen weniger wirksam machen.

dpa HEIDELBERG. Kortisonpräparate können eine Krebstherapie nach Erkenntnissen aus Tierversuchen weniger wirksam machen. Es gebe Anzeichen dafür, dass Tumore unter dem Einfluss der Medikamente unempfindlicher gegen eine Chemo- oder Strahlentherapie werden, teilte das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg am Donnerstag mit.

Auch die Neigung von bösartigen Geschwulsten, Tochterzellen im Körper zu streuen, sei beim Einsatz der so genannten Glukokortikoide erhöht. Die Ergebnisse müssten jedoch in Studien am Menschen überprüft werden.

Ob die Behandlungsleitlinien für bestimmte solide Tumore geändert werden müssen, sei derzeit völlig offen. „Bis dahin sollte eine bereits begonnene Therapie mit Kortisonpräparaten auf keinen Fall ohne Rücksprache mit dem behandelnden Arzt abgebrochen werden“, betonte die Studienleiterin Prof. Ingrid Herr. Die Medikamente werden in der Krebstherapie häufig eingesetzt, um Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen sowie die Bildung von Ödemen (Flüssigkeitsansammlung im Gewebe) zu mildern. In entarteten Zellen des Blut bildenden Systems lösen Kortisonpräparate den so genannten programmierten Zelltod aus. Außerdem schützen sie normales Körpergewebe vor schädlichen Nebeneffekten des Tumors.

Die Wissenschaftler hatten mehr als 150 Gewebeproben aus gut einem Dutzend Krebsarten untersucht, darunter Tumore von Lunge, Brust, Prostata, Darm, Bauchspeicheldrüse und Nervengewebe. Mehr als 85 Prozent der untersuchten Tumore reagierten bei der Gabe von Steroidhormonen unempfindlicher auf verschiedene gängige Krebsmedikamente und Bestrahlung - auch bei sehr niedrigen Konzentrationen. „Zudem scheint es, dass die Tumore unter diesen Bedingungen schneller wachsen“, teilte Herr mit. Kortison ist ein Steroidhormon.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%