Andy Rubin
Android-Erfinder sichert 300 Millionen Dollar für Smartphone-Projekt

Android-Erfinder Andy Rubin will mit einem neuen Smartphone die Branche aufmischen. Zuletzt gab es Zweifel, weil sich der Start des ersten Essential-Handys verzögerte. Nun kann Rubin aber gute Nachrichten verkünden.

New YorkDer Erfinder des Mobile-Betriebssystems Android, Andy Rubin, hat für seine neue Firma Essential Products eine Investitionsrunde von 300 Millionen Dollar einsammeln können. 100 Millionen Dollar stammen dabei von Access Technology Ventures, wie der Risikokapitalfonds am Mittwoch (Ortszeit) in New York mitteilte.

Access Technology Ventures ist bereits an Technologiefirmen wie Alibaba, Facebook, Snapchat, Spotify, Square, Rocket Internet, Zalando, Digital Ocean, Opendoor und Yelp beteiligt. Zu den weiteren Investoren gehören Redpoint Ventures, Tencent Holdings oder Altimeter Capital.

Rubin hatte sich drei Jahre nach seinem Rückzug bei Google im Mai mit der Präsentation des teuren High-Tech-Smartphone („Essential...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%