Beteiligung an deutschem Anbieter
Medienkonzern Naspers schiebt Handy-TV an

Der südafrikanische Medien- und Technologiekonzern Naspers steigt in den Wettbewerb um das Handy-TV in Deutschland ein. Naspers beteiligt sich nach Handelsblatt-Informationen mit 37,5 Prozent über Kapitalerhöhung am Handy-TV-Betreiber Mobiles Fernsehen Deutschland (MFD). Damit werden die Südafrikaner zum größten Gesellschafter des Pioniers für mobiles Fernsehen.

DÜSSELDORF. Schon bisher arbeitet MFD mit den Südafrikanern zusammen. "Naspers leistet künftig nicht nur strategische, sondern auch praktische Hilfe", sagte MFD-Chef Jens Stender dem Handelsblatt. Die Naspers-Tochter Irdeto, die Verschlüsselungstechnologien liefert, kooperiert bereits mit MFD. Naspers, das Bezahlfernsehen und mobiles TV betreibt, erzielte zuletzt einen Umsatz von rund 2,2 Mrd. Dollar.

Bisher spielt das Handy-TV in Deutschland allerdings nur eine Nebenrolle. MFD hatte als erster kommerzieller Anbieter ein Sendenetz im Digital Multimedia Broadcasting (DMB) aufgebaut. Derzeit bewirbt sich MFD um eine Lizenz im konkurrierenden Standard Digital Video Broadcasting (DVB-H). Unter den Interessenten sind auch die Mobilfunknetzbetreiber Vodafone, T-Mobile und O2 sowie die Fernsehkonzerne RTL, Pro Sieben Sat 1 und Premiere. Außerdem bewerben sich die Verlagsgruppen Burda und Georg von Holtzbrinck ("Handelsblatt") um eine Lizenz für das Handy-TV-Geschäft.

Nach Angaben der Medienanstalten soll über die Lizenzvergabe spätestens im Oktober entschieden sein. "Wir glauben nicht, dass es vor Ende September eine endgültige Entscheidung gibt", sagt MFD-Chef Stender. Das Verfahren sei schwieriger als bei DMB, weil es viel mehr Bewerber gebe, teilten die Medienwächter mit. Die Rundfunkübertragung über den mobilen Standard DVB-H gilt als kostengünstige Alternative.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%