T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2
Mobilfunkern droht Regulierung

T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 müssen damit rechnen, künftig der Regulierung zu unterliegen. Dann müssten sich die vier deutschen Mobilfunkbetreiber ihre oft als überhöht kritisierten Preise für Gespräche in ihre Netze vorab genehmigen zu lassen.

HB DÜSSELDORF. Das erschließt sich aus einer erstmaligen vorläufigen Marktuntersuchung, welche die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) am Mittwoch veröffentlicht hat. Darin heißt es, die Zustellung von Anrufen in einzelne Mobilfunknetze sei "regulierungsbedürftig". Jeder Betreiber habe hier quasi eine Monopolstellung. Ableitungen daraus zog die Behörde aber noch nicht.

Die RegTP kommt in ihrem Entwurf einer Definition und Analyse der Märkte für die Anrufzustellung (Terminierung) zu dem Schluss, dass die Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 jeweils marktbeherrschend sind. Diese Feststellung kann dazu führen, dass sie künftig der Preiskontrolle unterliegen. Denn das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) sieht vereinfacht gesagt vor,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%