Wachstumskurs ist "Herkules-Aufgabe"
Zukäufe sollen Nortel neue Märkte öffnen

Der kanadische Telekomnetzausrüster Nortel will sich im größeren Stil zwei wachstumsstarke Marktsegmente erschließen: Sicherheitslösungen und das Geschäft mit der öffentlichen Hand. "Akquisitionen stehen auf unserer Agenda - vor allem in diesen beiden Bereichen, in denen wir künftig zulegen wollen", sagte Nortel-Chef Bill Owens dem Handelsblatt.

HB BERLIN. Das ist Teil der Strategie, den Konzern wieder auf Wachstumskurs zu trimmen - nach Ansicht von Analysten eine Herkules-Aufgabe, nachdem in den vergangenen Monaten die Revision von Bilanzen Nortel lahm gelegt hatte. Die Bereiche Sicherheitslösungen und das Geschäft mit der öffentlichen Hand glänzen mit zweistelligen Wachstumsraten und bieten eine Vielzahl von Kaufmöglichkeiten, da die Märkte als stark zersplittert gelten.

Nortel korrigierte jüngst seine Bilanzen für die Jahre 2001 bis 2003. Vor allem Fehler beim Verbuchen mit Rücklagen hatten zu falsch ausgewiesenen Finanzergebnissen geführt. Gestern legten die Kanadier auch die Zahlen für das erste Halbjahr 2004 vor. Demnach setzte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%